Die Methode „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Marshall B.
Rosenberg erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit.
Sie basiert auf Empathie,
Bedürfnisorientierung und dem Aktiven Zuhören, und führt uns somit hin zu einer demokratischen Sprachkultur, weg von Schuldzuweisungen, Kritik und Ärger. Im  pädagogischen Alltag fördert sie das Einfühlungsvermögen und die soziale Kompetenz von Kindern und Jugendlichen und beugt
Konfliktsituationen vor. Wir lernen sie als Methode kennen, die immer mehr zu einer Haltung führt, die uns selber und unseren Mitmenschen ein positives und zufriedenes Lebensgefühl gibt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mediation - Gewaltfreie Kommunikation